Termine

CREÄTIVE HOUSE PART 1

12.01.2023 Vernissage THE CREATIVE HOUSE – PART 1
17.00 Uhr
Eröffnung des Pop-up mit Begrüßung durch Ministerialrat Jürgen Oswald und Dr. Ellen Koban, Unitleitung Kultur- und Kreativwirtschaft, MFG Baden-Württemberg. Impulsvortrag zu „Kreativität und Cross-Innovation – Was kann die Kreativwirtschaft für andere Branchen leisten?“ (AT) von Louisa Steinwärder, Hamburg Kreativ Gesellschaft; anschließend Preisverleihung mit Rundgang und Vorstellung der ersten 11 Ausstellenden.

13.01.2023 Creatables: Mit kreativer Innovation Unternehmenszukunft gestalten – ein Best-Practice-Talk mit Kreativen und Unternehmensvertreter*innen 
17.00 Uhr
Fachkräftemangel, Nachhaltigkeitsfragen und unsichere Zukunftsaussichten stellen Unternehmen vor große Herausforderungen. Mit Creatables zeigt die MFG, wie Unternehmen gemeinsam mit Kreativen den Weg in eine nachhaltige Transformation schaffen. Mit dabei sind die Unternehmen Trumpf, faktorgruen und die Kreativen Christian Baron & Karin Nehls. Weitere Infos und Anmeldung nach dem Klick.

19.01.2023Kollegiale Beratung für Kreative
10.00 – 16.00 Uhr
Es wird ein Individuelles Beratungsformat für Kultur- und Kreativschaffende angeboten mit Handlungsempfehlungen zu unternehmerischen Fragestellungen, Herausforderungen und alltäglichen Hürden. Jeder Termin hat fünf verfügbare Plätze, d.h. es gibt jeweils fünf Runden à 1 Stunde. Voranmeldung erforderlich – Klick hier.

Open Stage Kreativ BW: Wie gestaltest du den Wandel?
17.00 – 19.00 Uhr
Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmer*innen berichten in kurzen Impulsvorträgen von ihren Projekten und Erfahrungen und geben Tipps, Inspiration und Einblicke in ihr kreatives Schaffen. Anschließend sind alle Teilnehmenden herzlich zu einem eigenen Statement auf der offenen Bühne und zum Networking eingeladen. Um Anmeldung wird gebeten – Klick hier.

20.01.2023 KI-Salon Heilbronn @ The Creätive House
18.00 Uhr
Im KI-Salon @ THE CREÄTIVE HOUSE erfahren Sie, wie Kreative anderen Branchen bei der Anwendung von KI helfen können. Mit Praxisbeispielen und Vorträgen von Thomas Bornheim, Geschäftsführer der Programmierschule 42 Heilbronn und Initiator des KI- Salons, Dr. Tristan Behrens, Experte für Künstliche Intelligenz und KI-Komponist,Eva Wolfangel, preisgekrönte Wissenschafts- und Techjournalistin mit Expertise in GPT3 und ChatGPT, Industriedesigner Christoph Keller (Co-Founder von Solidfluid) und Agalya Jebens (CEO von SkySpirit).
Robert Mucha, Medienberater des KI-Salons in Heilbronn, moderiert die Veranstaltung. Um Anmeldung wird gebeten – Klick hier.

18.00 Uhr
Begrüßung durch Moderator und Aussteller im THE CREÄTIVE HOUSE, Robert Mucha

18.05 Uhr
Robert Mucha stellt den KI Salon Heilbronn vor

18.25 Uhr
Thomas Bornheim, CEO der Programmierschule 42 Heilbronn, „KI und deren Einfluss auf und Nutzen für die Gesellschaft“

18.45 Uhr
Tristan Behrens, Experte für Künstliche Intelligenz und KI-Komponist „Verwendung von Sprachmodellen für die Musikkomposition“

19.05 Uhr
Eva Wolfangel, Wissenschafts- und Techjournalistin, „Recherchen und Arbeit mit GPT3 und ChatGPT“

19.25 Uhr
Christoph Keller, Industriedesigner und Co-Founder Solidfluid „KI-gestützte OP-Roboter transparent beobachten und aktiv beeinflussen“

19.45 Uhr
Agalya Jebens, CEO SkySpirit „Realisation von internationalen KI-Projekten für und mit Kunden und Kooperationspartnern aus Kunst & Kultur, Bildung und Industrie“

20.00 Uhr
Get-Together und Netzwerken

26.01.2023 All about Animation
15.00 – 21.00 Uhr
Was die Wirtschaft aus den Erfahrungen der Entertainment- und Kreativbranche technologisch-inhaltlich lernen kann: Mitglieder des Animation Media Cluster Region Stuttgart (AMCRS) zeigen, wie Anwendungen aus dem Film- und Gamesbereich auf die Wirtschaft übertragen werden können. Drei Animationsunternehmen werden konkrete Business-Cases präsentieren. Mit Wirtschafts-Staatssekretär Dr. Rapp und Mitgliedern des Animationsclusters der Region Stuttgart. Die Gelegenheit, um branchenfremde Unternehmen mit Unternehmen aus dem Animationsbereich zum Austausch zu bringen. Um Anmeldung wird gebeten – Klick hier.

15.00 Uhr
Dominique Schuchmann, The M.A.R.K. 13 –Group: „Hitchhikers Guide to Animation, VFX, Motion Graphics and beyond“. Animation und VFX für Einsteiger und Experten – Vortrag und Film-Beispiele

16.30 Uhr
Martin Fischer und Nico Dörle: „Einfach erklärt und wirksam platziert – 2D Animation als Chance in der Digitalisierung“ – Film-Beispiele


Animations-Salon

17.30 Uhr
Begrüßung durch Staatssekretär Dr. Patrick Rapp (Wirtschaft), Herrn Staatssekretär Arne Braun (Wissenschaft) und Stefanie Larson (Director AMCRS)

17.45 Uhr
Vortrag von Heiko Burkardsmaier, Leiter von VFX Accenture Song / Stuttgart, „Einfluss von visuellen Effekten (vfx) auf die industrielle Produktion von computergenerated content“

18.00 Uhr
Vortrag von Maximilian Schmierer, Geschäftsführer von b.Rex / Stuttgart, „fresenius medical care -XENIOS heart & lung app“

18.15 Uhr
Vortrag von Prof. Thomas Hundt , Gründer und Geschäftsführer von jangled nerves /Stuttgart „an icon electrified – Weltpremiere VW ID.Buzz“

18.30 Uhr
Get-Together und Netzwerken

Filmabend der Filmakademie Ludwigsburg mit Prof. Andreas Hykade
19.30 Uhr
Anhand ausgewählter künstlerischer Biografien zeigt Prof. Andreas Hykade, Leiter des Studienbereichs Animation Directing des Animationsinstituts der Filmakademie Baden-Württemberg, die Verbindung zwischen künstlerischer Entwicklung während des Studiums und ökonomischem Erfolg im Berufsleben. Der etwa einstündige Vortrag wird durch Filmbeispiele illustriert. Im Anschluß gibt es die Möglichkeit zum Austausch. Um Anmeldung wird gebeten – Klick hier.

27.01.2023 HOLA Serious Games
17.00 – 20 Uhr
Fünf interdisziplinäre Teams aus dem MFG-Nachwuchsprogramm HOLA präsentieren Games-Prototypen rund um gesellschaftliche Herausforderungen und eine nachhaltige Zukunft, stellen sich den Fragen von Expert*innen und lassen ihre Prototypen vom Publikum testen. Weitere Infos gibt es nach dem Klick! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Um Anmeldung wird gebeten – Klick hier.

17.00 Uhr
Präsentation von Games with serious impacts: Problemlöser*innen von morgen kennen lernen, Game-Prototypen selbst testen mit HOLA, dem hochschulübergreifenden Labor für kooperatives Arbeiten

19.00 Uhr
Get-Together und Netzwerken

 

CREÄTIVE HOUSE PART 2

02.02.2023 Kollegiale Beratung für Kreative
10.00 – 16.00 Uhr
Es wird ein Individuelles Beratungsformat für Kultur- und Kreativschaffende angeboten mit Handlungsempfehlungen für zu unternehmerische Fragestellungen, Herausforderungen oder alltägliche Hürden. Jeder Termin hat fünf verfügbare Plätze, d.h. es gibt jeweils fünf Runden à 1 Stunde. Voranmeldung erforderlich. Um Anmeldung wird gebeten – Klick hier.

Vernissage THE CREÄTIVE HOUSE – PART 2
17.00 Uhr
Begrüßung durch den Amtschef des Wirtschaftsministeriums, Herrn Michael Kleiner, und Dr. Ellen Koban, Unitleiterin Kultur- und Kreativwirtschaft der MFG Baden-Württemberg. Die Keynote hält Dr. Max Riedel, Head of ZEISS Innovation Hub @ KIT, „The Contour of Stars – Kunst prägt Unternehmenskultur?“
Anschließend Preisverleihung mit Rundgang und Vorstellung der 11 Ausstellenden. Um Anmeldung wird gebeten – Klick hier.

03.02.2023 Transformative Potenziale der Kultur- und Kreativwirtschaft im ländlichen Raum

17.00
Begrüßung

17.15
Kurzvortrag Prof. Ute Meyer, urbanes.land: „Chance der Peripherie“

17.30
Kurzvortrag Alica Clemens, Schloss Blumenfeld Tengen: „Schloss Blumenfeld: Vom Leerstand zur Zukunftsherberge“

18.00
Anschließende Diskussion und Get-Together

Um Anmeldung wird gebeten – Klick hier.

09.02.2023 Aktivierung kreativer Prozesse
Tinkertank @ THE CREÄTIVE HOUSE
13.00 – 17.00 Uhr
Workshop für Schüler*innen, Jugendliche und alle Interessierten von und mit Tinkertank, der mobilen und stationären Kreativwerkstatt aus Ludwigsburg. Tinkertank gibt Impulse im Kontext von Technik, Kultur, Wissenschaft und Digitalisierung – für alle, die ihre Kreativität entfalten, konkret Prototypen entwickeln, Digitalität verstehen oder einfach Spaß haben wollen.

Open Stage Kreativ BW: Find your home – Was braucht ein kreatives (Arbeits-)Zuhause?
17.00 – 21.00 Uhr
Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmer*innen berichten in kurzen Impulsvorträgen von ihren Projekten und Erfahrungen, geben Tipps und Inspiration. Es geht um Inspiration und Denkanstöße, wie Kreative in ihrem Schaffen räumlich und innerlich ankommen können. Mit Impulsen und Beispielen von Florian Greth und Nora Hieronymus von der Kreativwerkstatt Tinkertank aus Ludwigsburg und Verena Hoch-Mader, Architektin und Gründerin von Nestable Design aus Karlsruhe. Anschließend Open Stage für alle, die etwas zum Thema beitragen und Impulse geben wollen. Um Anmeldung wird gebeten – Klick hier.

10.02.2023 Mode, Technik & Kultur
17.00 – 20.00 Uhr
Mit Impulsvorträgen und Diskussion.
Get-Together und Netzwerken mit dem Netzwerk Ladies, Wine & Design (tbc)

16.02.2023 Digitalisierung
Filmvorführung „If objects could speak“ (30 min.)
16.00 Uhr
Ein deutsch-kenianisches Filmteam reist mit einer digitalen Installation nach Kenia, um mehr über ein unbekanntes Objekt aus einem Museumsbestand zu erfahren.

M³ Medienmacher*innen Meet-up Baden-Württemberg
17.00 – 20.00 Uhr
Vorstellung von aktuellen Trends und von erfolgreichen Praxisbeispielen aus der Medienbranche. Impulsvorträge: „Personal Journalism auf YouTube: Ist das der Journalismus der Zukunft?“ (Chris Müller / Moritz Haase, Guter Content, Stuttgart), „Die Journalismus-App Articlett“ (Jonas Lerch, Articlett, Karlsruhe) und “Film trifft auf interaktive Medien – das Potenzial von strategischem Storytelling“ (Elena Schilling, Regisseurin „if objects could speak“, Stuttgart). Journalist*innen und Vertreter*innen aus der Medienbranche sowie allen Interessierten bietet das M3 eine Plattform zum Wissenstransfer und zur Vernetzung. Um Anmeldung wird gebeten – Klick hier.

17.02.2023 Finissage von THE CREÄTIVE HOUSE
17.00 – 21.00 Uhr
Stimmungsvoller Ausklang des Pop-ups. Akteure des Pop-ups berichten über ihre Erfahrungen in THE CREÄTIVE HOUSE und wie es kreativ und unternehmerisch für sie weitergeht. Um Anmeldung wird gebeten – Klick hier.

 

Vom 28.01. bis einschließlich 01.02. befindet sich das CREÄTIVE HOUSE im Umbau und eröffnet dann mit „Part 2“ am Donnerstag, 02.02. 2023 um 17 Uhr wieder die Türen.

Creätives

THE CREÄTIVE HOUSE PART 1

Rätseldesignerin & Autorin Annekatrin Baumann – www.annekatrinbaumann.de
Florian Budke, Designer – www.budke.xyz
dot on GmbH, Pixelart und Planer mit Klebepunkten – www.dot-on.de
Lorenz Noelle, Designer – www.lorenz-noelle.com
Media Thinking, Robert Mucha – www.ki-salon.net
Franziska Poike, Film-Business – https://www.klima-kit.de/
Rockhaus/Übehaus, Thorsten Schulz, Musikbranche – www.rockhaus.de
If Objects could speak, Elena Schilling, Filmbusiness – www.ifobjectscouldspeak.com
Studio Sternck UG, Games Design – www.studio-sterneck.com
Raimund Vollmer, Journalist
Simon Walter, Grafiker und Künstler – www.behance.net/simonwalter

THE CREÄTIVE HOUSE PART 2

Brückner&Brückner, Kommunikationsdesign – www.brueckner.studio
DUMBO AND GERALD Tape Art, Kommunikationsdesign – www.dumboandgerald.com
Daniel Gaspers Möbeldesign, Möbeldesign – www.gaspers-moebeldesign.de
FSA – Falk Schneemann Architektur, Architektur – www.falk-schneemann.de
Arthelps gGmbH, Modedesign – www.arthelps.de
Moebelwerkstatt Florian Oeschger, Möbeldesign – www.restemoebel.net
Julia Benz, Bildende Künstlerin – www.juliabenz.de
urbanes.land, Architektur – www.urbanes.land
My Book, my world, Verlags- und Buchwesen – www.mybookmyworld.com
MOJA Design GmbH, Produktdesign – https://moja-design.de/
umschichten, Architektur – www.umschichten.de

Open Call

THE CREÄTIVE HOUSE!
Vom 12. Januar bis 17. Februar 2023 wird das Haus der Wirtschaft in Stuttgart zum Hotspot für die baden-württembergische Kultur- und Kreativwirtschaft – zum CREÄTIVE HOUSE. Mit THE CREÄTIVE HOUSE wollen wir zeigen, dass Baden-Württemberg nicht nur Autos, Maschinenbau und Technik kann. Deshalb suchen wir Kultur- und Kreativunternehmen, die Lust darauf haben, ihre Projekte und Arbeiten zu präsentieren – nachhaltig, innovativ, zukunftsorientiert, inspirierend!

THE CREÄTIVE HOUSE hat gefunden …
Im Rahmen eines Open Calls hat die Jury aus über 80 Einreichungen 22 Kultur- und Kreativschaffende für die beiden Ausstellungen ausgewählt.

Wir gestalten THE CREÄTIVE HOUSE!
Bei Kreativsalons, Ausstellungen, Workshops und Performances, bei Talks und After-Work-Lounges treffen Kultur- und Kreativunternehmen aus Baden-Württemberg auf Akteurinnen und Akteure aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Hoch- und Berufsschulen. Kreative und Kulturschaffende präsentieren Ihre Produkte, Werke und Arbeiten in visueller, akustischer, medialer oder digitaler Form, und tauschen sich über Konzepte und Projekte mit Vertretern aus der Wirtscahft aus, wir vernetzen euch untereinander sowie mit Akteuren innerhalb und außerhalb der Branche.

Jury

Peter Haas

Hauptgeschäftsführer Baden-Württembergischer Handwerkstag e.V.

Peter Haas ist Hauptgeschäftsführer beim Baden-Württembergischen Handwerkstag, der als Dachorganisation der Handwerkskammern und Fachverbände als Sprachrohr für 140.000 Be-
triebe im Land wirkt. Zuvor war Haas fünfzehn Jahre für Arbeitgeberverbände der Industrie
tätig, in Hamburg und Stuttgart. Der gebürtige Rheinländer und diplomierte Volkswirt ist gelernter Journalist und der Kreativwirtschaft verbunden. Fast 20 Jahre war er als Reporter, Redakteur und Moderator für Zeitungen, Radio- und Fernsehsender tätig, letzte Stationen seiner Medienschaffenszeit waren im Management eines großen Verlags und in der eigenen PR-Agentur mit Kunden aus Politik und Wirtschaft.

.

Christoph Heise

Stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Reutlingen

Christoph Heise, stellv. Hauptgeschäftsführer der IHK Reutlingen und dort Bereichsleiter Kommunikation sowie Pressesprecher der IHK. 2012 hat er zusammen mit Unternehmerinnen und Unternehmern das regionale Netzwerk Kreativwirtschaft gegründet. Christoph Heise ist studierter Ökonom und gelernter Hörfunkjournalist. Die IHK Reutlingen ist unter den IHKs im Land federführend für den Bereich Medien und Medienpolitik.

Dr. Ellen Koban

Unitleiterin für den Bereich Kultur- und Kreativwirtschaft bei der MFG Baden-Württemberg

Dr. Ellen Koban ist seit Oktober 2022 Unitleiterin für den Bereich Kultur- und Kreativwirtschaft bei der MFG Baden-Württemberg. Zuvor war sie Co-Leiterin der Stabsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt Heidelberg. Als Jurymitglied ist sie regelmäßig in landes- und bundesweiten Wettbewerben für die Branche tätig. Sie promovierte im Bereich Theater- und Kulturwissenschaft und veröffentlichte Beiträge und Bücher als Autorin und Herausgeberin zu Schauspiel und Darstellenden Künsten.

Christiane Nicolaus

Direktorin Design Center Baden-Württemberg

Im Rahmen der Wirtschafts- und Designförderung des Landes leitet die diplomierte Industriedesignerin seit 2011 das Design Center Baden-Württemberg. Christiane Nicolaus war zuvor viele Jahre sowohl in der mittelständischen Industrie als auch im Design-Agenturgeschäft tätig. Zunächst in der Produktentwicklung aktiv, übernahm sie später Verantwortungsbereiche auf dem Gebiet Design-, Innovations- sowie Prozessmanagement.

Jürgen Oswald

Leiter des Referats „IKT und Kreativwirtschaft“, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg

Jürgen Oswald war im Wirtschaftsministerium in verschiedenen Funktionen, vor allem in den Bereichen der Außenwirtschaft, des internationalen Standortmarketings und der Clusterpolitik tätig, bevor ihm 2018 die Leitung des Referats „IKT und Kreativwirtschaft“ übertragen wurde.

Aussenansicht Fassade

THE CREÄTIVE HOUSE

Die Idee.
Baden-Württemberg ist ein Hochtechnologieland und mit seinem Fahrzeug- und Maschinenbau, seiner Elektrotechnik und chemischen Industrie ein starker Industriestandort. Wichtig ist: Baden-Württemberg ist mehr – nämlich auch Architektur und Design, Games, Werbung, Hip Hop und Jazz, Filme, Bücher und Verlage, Galerien und Kunst. Denn Baden-Württemberg ist traditionell ein bedeutender Standort für die Kultur- und Kreativwirtschaft. Dem trägt THE CREÄTIVE HOUSE Rechnung: Ein Innovationsraum, in dem man zusammen lebt, arbeitet, Ideen entwickelt und umsetzt. Das Pop-up im Haus der Wirtschaft mit Ausstellungs- und Co-Working-Bereich bietet die Gelegenheit, die Kultur- und Kreativwirtschaft als einen entscheidenden Innovationstreiber zu präsentieren von dem ganz Baden-Württemberg profitiert. Die Branche bringt nicht nur Innovationen und Transformationen voran, sondern sorgt mit ihren Ideen, Aktionen und Angeboten auch dafür, dass THE LÄND ein attraktiver Standort ist und bleibt.

Die Zahlen.
Zusammen erwirtschaftet die Branche einen Jahresumsatz von 25,6 Milliarden Euro (2020) und
beschäftigt mehr als 200.000 Menschen, die als Mitarbeiter*innen oder Freelancer*innen in kreativen und künstlerischen Berufen tätig sind: als Mode-, Möbel-, Schmuck-, Produkt- und Grafikdesigner*innen, als Software- und Games-Entwickler*innen, in Architektur, Werbung und Kommunikation, im Musik- und Film-Business, im Verlags- und Buchwesen oder als Publizist*innen, Journalist*innen, als Bildende oder Darstellende Künstler*innen. Im deutschlandweiten Branchenranking zählt Baden-Württemberg sowohl bei den Umsätzen als auch der Anzahl der Beschäftigten zu den Top drei aller Bundesländer. Nach Anzahl der Unternehmen liegt der Südwesten nur knapp dahinter auf dem vierten Rang.

Die Location.
Das Haus der Wirtschaft ist eines der imposantesten Stuttgarter Bauwerke des ausgehenden 19. Jahrhunderts und befindet sich im Zentrum der Stadt – nur wenige Gehminuten von der Königstraße und dem Schlossplatz entfernt. Ende des 19. Jahrhunderts wurde es für die Königliche Zentralstelle für Gewerbe und Handel als Ausstellungsgebäude errichtet. In seinen Räumen wurden vorbildliche Handwerkskunst und Industrieprodukte aus dem In- und Ausland zur inspirativen Anregung für die heimische Wirtschaft präsentiert. Heute ist es ein modernes Kongress-, Ausstellungs- und Dienstleistungszentrum mit rund 5.500 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Im Januar und Februar 2023 wird es wieder zum Hotspot für Kreativschaffende – zum CREÄTIVE HOUSE!